Link verschicken   Drucken
 

Gemütlicher Jahresausklang des Kreisfeuerwehrverbandes

Zur alljährlichen traditionellen Weihnachtssitzung des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreis Oldenburg trafen sich die Mitglieder des Vorstandes sowie die Funktionsträger des Verbandes und der Kreisfeuerwehr im Reitersaal des Hannoverschen Hof in Wildeshausen. Besonders begrüßte Diane Febert zu ihrer ersten Weihnachtssitzung als Verbandsvorsitzende die Mitglieder des Seniorenkreises sowie die beiden Ehrenvorsitzende Peter Sparkuhl und Ernst-August Müller. Ebenfalls begrüßen konnte Febert den Wildeshauser Bürgermeister Jens Kuraschinski mit der Führungsriege der Feuerwehren und die Ordnungsamtsleiterin vom Landkreis Sonhild Lindemann.
Jens Kuraschinski überbrachte die Grüße vom Rat und der Verwaltung. In einem kleinen Rückblick schaute Kuraschinski auf die kürzlich vollzogene Einweihung des Feuerwehrhauses. „Bis zu der Einweihung war es ein weiter Weg, so Kuraschinski, es lagen viele Steine im Weg, die beiseite geschafft wurden. Auf das Einsatzjahr zurückblickend stellte der Bürgermeister fest, dass es im Jahr 2017 nicht normal war. Die Einsatzzahlen bei den beiden Feuerwehren in der Stadt Wildeshausen sind aufgrund der schweren Unwetter in die Höhe geschossen. Über die zukünftigen Fahrzeugbeschaffungen meinte Kuraschinski, dass es nicht zielführend ist, die Unimogs abzuschaffen. Kreisbrandmeister Andreas Tangemann schloss sich seinem Vorredner an. Die Einsatzzahlen sind im gesamten Landkreis extrem angestiegen. In diesem Atemzug bedankte sich Tangemann bei allen Einsatzkräften für die geleistete Arbeit und die ehrenamtlich aufgebrachten Stunden. Der Nachwuchs der Feuerwehren im Landkreis Oldenburg ist sehr gut aufgestellt. Auch im zurückliegenden Jahr wurde eine neue Kinderfeuerwehr gegründet. Enttäuscht war Tangemann, dass das neue Brandschutzgesetz aufgrund politischer Veränderungen nicht mehr verabschiedet werden konnte. Bevor es zum gemütlichen Teil überging, gab Diane Febert noch die wichtigsten Termine für das neue Jahr bekannt. Nach dem Essen wurden in gemütlicher Runde gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und Geschichten vorgelesen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Gemütlicher Jahresausklang des Kreisfeuerwehrverbandes

Fotoserien zu der Meldung


Weihnachtssitzung (12.12.2017)