Link verschicken   Drucken
 

Gerke und Stolle auf Weihnachtssitzung ausgezeichnet

Der scheidende stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle und der zweite Stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart André Gerke wurde auf der jüngsten Sitzung der Kreisjugendfeuerwehr mit einer Ehrung überrascht.

Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon begrüßte die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg sowie der Stadt Oldenburg zu der alljährlichen Weihnachtssitzung im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Beckeln. Neben den Betreuern und Jugendlichen wohnten der, in gewohnter Manier gemütlich geschmückten, Sitzung der Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, die Verbandsvorsitzende Diane Febert, der Sprecher Kreisfeuerwehrsenioren Peter Sparkuhl und Beckelns Bürgermeister Heiner Thöle sowie einige Orts- und Gemeindebrandmeister mit deren Stellvertretern bei. Ortsbrandmeister Frank Bollhorst begrüßte alle anwesenden am Ausweichort, da das Feuerwehrhaus für eine andere Veranstaltung blockiert war.

Mietzon blickte auf das OFV-Zeltlager in Hooksiel zurück. Hier hat das Organisationsteam ein rund um gelungenes Zeltlager direkt an der Nordsee auf die Beine gestellt. Es wurden spannende Spiele sowie ein interessanter Ausflug nach Helgoland durchgeführt. Zu dem letzten Kreiszeltlager vor zwei Jahren in Mentzhausen hatte Mietzon noch ein Schreiben von der Gemeinde Ganderkesee bekommen. Auf anderthalb Seiten wurden die positiven Dinge des Zeltlagers angesprochen, so Mietzon. Das was nicht so gut verlief wurde in drei Sätzen niedergeschrieben. Über dieses Feedback freute sich Mietzon, denn so wissen die Verantwortlichen was man bei dem nächsten Zeltlager wiederholen kann oder was man verändern muss.

Das kommende Kreiszeltlager in Huntlosen (Gem. Großenkneten) im nächsten Jahr wirft bereits seine Schatten voraus. Bei der Voranmeldung hatten sich bereits über 450 Teilnehmer angemeldet. Neu bei dem Zeltlager ist, dass die Jugendabteilungen der Malteser, des Roten Kreuz sowie der Johanniter Unfallhilfe mit eingeladen sind. Die sportlichen Wettbewerbe hatten die Jugendsprecher bereits Anfang November in einer Sitzung beschlossen. Es soll ein Kuppelwettbewerb, Fußball-, Schleuderball- und Brennballturnier sowie einen Orientierungsmarsch geben. Ein Tagesausflug ist ebenfalls in der Planung, berichtete der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Heuermann. Neben dem Zeltlager stehen die weiteren alljährlichen Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr auf dem Programm.

Der erste Kreiskinderfeuerwehrtag im September in Dötlingen war ein voller Erfolg. Dieser wird in 2021 wieder durchgeführt. Im nächsten Jahr wird das Wildeshauser Kino mit allen vier Kinderfeuerwehren besucht.

Diane Febert freute sich über die zahlreiche Beteiligung an der Weihnachtsfeier. Mit dem Blick auf das anstehende Zeltlager hofft Febert, dass dieses nicht so startet wie das letzte Kreiszeltlager endete (Dieses wurde aufgrund Starkregen ein Tag eher beendet). Febert wünsche allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein schönes Weihnachtsfest.

Eine Überraschung hatte Mietzon für Klaus Stolle und André Gerke im gepäck. Stolle wurde von Mietzon mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Seit vielen Jahren ist Stolle als zweiter stellvertretender Kreisbrandmeister tätig und hat immer ein offenes Wort für die Belange der Jugendfeuerwehr. Als Bereitschaftsführer stand Stolle ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite und unterstützte unter anderem bei den Zeltlagern. André Gerke bekam die Floriansmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr verliehen. Gerke ist seit 1997 Mitglied im Jugendblasorchester und Jugendfeuerwehr Beckeln. Als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart und dritter Vorsitzender entwickelte sich die Jugendfeuerwehr Beckeln zu einer der erfolgreichsten Jugendfeuerwehren im Landkreis Oldenburg. Durch seinen Ehrgeiz versteht er es immer die Kinder und Jugendlichen zu Höchstleistungen zu motivieren, lies Mietzon in der Laudation verklingen. Darüber hinaus hat sich Gerke viele Jahre auf Kreisebene im Fachbereich „Wettbewerbe“ mitgewirkt und seine Erfahrungen eingebracht. Seit 2012 ist Gerke in der Samtgemeinde Harpstedt als Gemeindejugendwart tätig. Voran gingen drei Jahre als Stellvertreter. Seit Februar 2016 hat Gerke das Amt als zweiter stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart inne. Unter Beifall wurde beiden geehrten die Urkunden übergeben.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Gerke und Stolle auf Weihnachtssitzung ausgezeichnet

Fotoserien zu der Meldung


Weihnachtssitzung KJF (02.12.2019)