Link verschicken   Drucken
 

Atemschutzwerkstatt

Hier arbeiten 2 Kollegen und betreuen, verwalten, pflegen und führen die gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfungen für die Atemschutzgeräte, Lungenautomaten, Atemschutzmasken, Atemluftflaschen, Notfall.

Rettungstaschen, Chemikalienschutzanzüge und Messgeräte für den Landkreis Oldenburg durch. Das tauschen und anliefern von Material zum prüfen - reinigen ist rund um die Uhr möglich. Alle Atemluftflaschen, Atemschutzmasken und Lungenautomaten sind in einer Poolgemeinschaft, bei denen gebrauchtes gegen sauberes 1 zu 1 getauscht werden kann.


Alle Feuerwehrfahrzeuge sind mit einem Transponder ausgerüstet, die Eintritt in die Tauschräume gewähren. Hier wird zur Zeit ein Prüfstand ( Computerunterstützt )eingesetzt, mit dem die vorgeschriebenen Prüfungen durchgeführt werden.


Für die Wahrnehmung dieser Tätigkeit sind regelmäßig Fach und Sachkundeschulungen
bei den Herstellerfirmen zu absolvieren.


Insgesamt ist ein Bestand von :

  • 18 Gasmessgeräten
  • 28 Chemikalienschutzanzügen
  • 430 PA  Grundgeräten
  • 1320 Atemschutzmasken
  • 960 Lungenautomaten
  • 1030 Atemluftflaschen Stahl
  • 40 Atemluftflaschen aus CFK
  • 21 Rettungstaschen
  • 9 Strahlenmessgeräte regelmäßig zu prüfen.


Zu den Aufgaben in der AT Werkstatt gehört ebenfalls die Reinigung von Chemikalienschutzanzügen nach Übungseinsätzen, für die eine Wasch und Desinfektionsanlage zur Verfügung steht.


Pro Jahr müssen hier ca. 300 Übungsanzüge gereinigt  werden. Für die Reinigung der 2.300 Atemschutzmasken nach Einsatz und Übung pro Jahr steht uns eine Industriewaschmaschine und Trockner zur Verfügung. Anschließend werden diese im Trockenschrank getrocknet.


Zum Füllen der ca. 3.000 Atemluftflaschen steht uns eine Kompressorenanlage mit Schnellfülladaptern zur Verfügung. Eine weitere Aufgabe ist die Unterhaltung und Wartung der Atemschutzübungsanlage, die jeden Mittwoch zwischen 18 und 21 Uhr im Wechsel mit allen Kollegen der FTZ betreut wird. Hier stehen die Beschäftigten der FTZ dann den freiwilligen Feuerwehrkameraden mit Rat und Tat zur Seite.